Meine Ideen für Ihre Einrichtung:

 

1. Kinder brauchen Grenzen - das Leben entdecken im sicheren Rahmen!

Durch natürliche Grenzsetzungen geben wir den Kindern Halt und Geborgenheit. Einen sicheren Rahmen, von dem aus sie die Welt entdecken können. Manchmal ist es gar nicht so leicht, diese Grenzen zu setzen, weil sie von uns selbst Achtsamkeit und Klarheit erfordern.

  • Welche möchten oder müssen wir setzen? 
  • Und wie ist das kindgerecht möglich? 
  • Und was mache ich, wenn das Kind die Grenze überschreitet?

 

2. Wie sag ich es (m)einem Kind?

Es gibt Themen im Leben, die man nicht so einfach mit Kindern besprechen mag. Man hat die Sorge, wie die Kinder das verkraften und damit umgehen. Kinder brauchen die Wahrheit und Erwachsene, die sie in kindgerechter Sprache mitteilen. 

  • Wie kann man erklären, dass das Haustier tot ist? 
  • Ob man von der bevorstehenden Impfung berichten soll? 
  • Wie hat der Nikolaus die Geschenke ins Haus gebracht? 

 

3. Wie Sprache unseren Alltag beeinflusst

Die Sprache ist so grundlegend und vertraut, dass wir uns oft nicht viele Gedanken darüber machen. Genau das ist aber sinnvoll. Denn Sprache beeinflusst unser Denken und Handeln und natürlich auch das unserer Kinder. 

  • Positive Formulierungen: warum man besser „bleib bitte sitzen“, statt „hör auf zu zappeln“ sagt. 
  • Kosenamen und ihre Wirkung.
  • Wie heißt das Zauberwort? Vorbild sein. 

 

4. Kleine Kinder (er-)leben große Gefühle

Kinder erleben Gefühle ganz intensiv. Alles ist neu und muss kennengelernt werden. Erst dann lernen Kinder, wie sie am besten mit diesen Momenten umgehen, die sie manchmal einfach so überfluten. Es kann schon mal vorkommen, dass sie uns Erwachsene damit auch an unsere Grenzen bringen.

  • Freude, Wut und Trauer - welche Gefühle gibt es überhaupt?
  • Wie gehe ich mit den Gefühlen meiner Kinder um? Sind denn alle wichtig? Muss ich alle ernst nehmen?
  • Wie gehe ich mit meinen eigenen Gefühlen um, wenn ich überflutet werde? 

Das ist mir besonders wichtig!

Allen Themen liegt meine pädagogische Grundhaltung zugrunde:

  • Ich begegne Kindern auf Augenhöhe und nehme sie ernst. 
  • Ich höre sie und achte ihre Bedürfnisse.
  • Ich trage meine Verantwortung als Erwachsene und gebe Kindern damit Sicherheit und Klarheit. 
  • Ich gehe mit Kindern eine Beziehung ein, ich gehe den Weg mit ihnen gemeinsam. 

Mein Angebot für Sie

Elternabend 

Gerne komme ich zu einem Elternabend für ca. 2 Stunden in Ihre Einrichtung. Neben den theoretischen Grundlagen und praktischen Beispielen sind mir auch die Fragen der anwesenden Eltern zum gewünschten Thema besonders wichtig. 

 

Interne Schulung

Ihr Erzieherteam wünscht sich eine Schulung zu einem speziellen Thema? Gerne mache ich Ihnen ein individuelles Angebot anhand Ihrer Vorstellungen.

 

Eigene Ideen und Themenvorschläge

Sie haben eigene Ideen und Vorstellungen und wünschen sich ein individuelles Angebot? Sprechen Sie mich einfach an, damit wir klären können, wie Ihr Thema Gehör findet.