Paar- und Sexualtherapie, traumasensibel

Meine Arbeit in der Paar- und Sexualtherapie legt den Schwerpunkt auf die Verbindung der beiden Hilfe suchenden Menschen. Dabei ist mir der sensible Umgang mit den Traumata besonders wichtig, um so für eine klare Verbindung sorgen zu können. 

 

Die Verletzungen der Vergangenheit sind oft so stark, dass sie in der aktuellen Lebenssituation zu Turbulenzen und Schwierigkeiten führen. Das spüren wir besonders in der Beziehung zu den eigenen Kinder und zum Lebenspartner/zur Lebenspartnerin. 

Diese Paarbeziehung ist die Grundlage für ein erfülltes (Liebes-)Leben und auch für die Zukunft unserer Welt. Denn so wie wir unseren Partnern begegnen, so begegnen unsere Kinder ihren Herzensmenschen, wenn sie erwachsen sind. 

Wenn die eigenen Traumata das Ruder in der Hand halten, führt dies immer wieder zu Streit, vielleicht sogar mit heftigem Ausmaß. Die Sexualität leidet darunter und auch bei sexuell aktiven Paaren zeigen sich Einschränkungen oder schmerzhafte Momente.


In der achtsamen und sensiblen Begleitung ist es wunderbar zu sehen, wie die Verbindung zueinander verstärkt und von Liebe aufgefüllt wird, wenn zwei Menschen ihre Herzen verbinden und sich von den alten Verstrickungen lösen. 

So kann die Lebens- und  Liebesenergie wieder freier fließen und den gemeinsamen Lebensweg von so mancher Belastung befreien. 

 

Auch die Paartherapie kann im Freien stattfinden. Bei einem Spaziergang durch die Weinberge und Wälder von Konz, oder auch entlang von Saar und Mosel kommen sowohl Körper als auch Geist in Bewegung. 
Und manchmal ist es hilfreich, den Blick gemeinsam in die gleiche Richtung zu lenken.

 

Schon mit wenigen Terminen ist es möglich, Veränderung zu spüren und umfassende und erleichternde Schritte zu gehen. 

 

Konditionen:

60 Minuten/107 Euro