Rezensionen zum Buch

Rückmeldung eines jungen Vaters, April 2020

"Liebe Daniela, 

dein Buch wirkt. Meine Erziehungsmethoden sind ja schon stark anders als deine. Aber dennoch - ich kann recht viel daraus ziehen. Ich verstehe meine Kinder irgendwie jetzt in bisschen besser. Ich kann mich anders in sie hinein fühlen. 

Manchmal packt es einen, wenn ein Kind so gar nicht will wie man selbst. Das merke ich jetzt viel früher, weil ich achtsam dafür geworden bin. Ist gar nicht so schwer. 

Oh, und eins noch: Ich verstehe mich jetzt auch selbst ein bisschen besser.“

 

Meine Rückfrage an den jungen Vater: (…)Aber besonders freut es mich, dass es für dich anwendbar ist. Das kommt eurer Vater-Kind-Beziehung sicherlich zugute. Darf ich fragen, inwieweit du dich selbst besser verstehst?

 

„Ich denke, die für mich wesentliche Botschaft ist, dass ich Deinen Ratgeber halt doch ein bisschen To-Go nutzen kann. Nicht schnell und nebenbei. Sondern vielmehr achtsam, wohl überlegt. Ich richte den Fokus auf eine Schwäche, nehme eine Passage im Buch, die mich dazu anspricht, konzentriere mich darauf und nehme das Ergebnis einfach schnell mit. Es geht nämlich wirklich schnell.

Ein praktisches Beispiel:

Gelesen hatte ich vorher die Seiten 27-29 (Bedürfnisse, Gefühle und das ganze andere Zeugs)

Ich war mit meinen drei Kleinen am Spielen und musste kurz in die Küche. Als ich zurückkam - das blanke Chaos. Jedes einzelne Spielzeug auf einen Haufen geworfen. Es hat mich direkt überkommen und ich habe gesagt, dass sofort alles aufgeräumt wird, sonst gibt's auch kein Essen, das schon fertig war.

Und in dem Moment, in dem es raus war, habe ich mich an die Buchpassage erinnert. 

Fehler Nummer 1: 

Ich verstehe gerade überhaupt nicht das Bedürfnis meiner Kinder, ihren Entdeckergeist, ihre Neugier. Sie machen das nicht um zu ärgern, sondern weil Ihnen danach ist und sie sich damit gerade ausdrücken. Das hatte also gar nichts mit mir zu tun.

Fehler Nummer 2:

Ich habe etwas angedroht, was völlig unangebracht war. Pure Machtausübung. Warum? Welchen Sinn hat das?

Fehler Nummer 3:

Ich bin wütend geworden, weil es nicht nach meinem Gusto ging. Schlechte Gefühle, die niemanden voran bringen.

Aaaber: Gutmachung Nummer 1:

Ich habe es sofort erkannt! Dazu muss man lernen, sich besser und schneller zu reflektieren.

Gutmachung Nummer 2:

Meinen Kindern habe ich das auch sofort mitgeteilt. Dass Papa gerade etwas blöd war, weil das mit drei Kindern manchmal etwas anstrengend ist und ich in der Küche arbeiten muss, aber doch eigentlich mitspielen wollte.

Gutmachung Nummer 3:

Bedingungslose Liebe, weil ich dann mit rein bin ins Chaos und mitgespielt habe. Dann haben wir schnell alles ganz in Ruhe aufgeräumt und es gab Mittagessen.“

 

Vielen Dank lieber „junger Vater“ für diese ausführliche und wertschätzende Rückmeldung zum Buch. 

Es freut mich ganz besonders, dass diese Worte von einem jungen Vater kommen, denn auch wenn ein paar Kapitel direkt die Mutterrolle ansprechen, hatte ich euch Väter beim Schreiben ebenso bewusst in meinen Gedanken.

Kinder brauchen weder nur Mutter, noch nur Vater. Kinder brauchen Eltern! 

 

Barbara Lang

"Liebe Daniela,

hab letzte Woche in der Buchhandlung Kolibri zufällig dein Büchlein an der Kasse liegen sehen und gleich zugeschlagen! Hab es mir gerade damit und mit einem Kaffee auf der Couch gemütlich gemacht und bin ganz begeistert davon. Hast du wirklich sensationell geschrieben und voll auf den Punkt gebracht! Bin begeistert."

Susanne Weiland - mit Herz und Seele - Bindungsbauer- und beziehungsorientierte Familienberatung

"Im Oktober durfte ich eine wunderbare Kollegin kennenlernen - Daniela. Sie arbeitet in eigener Praxis und hat ein kleines Buch geschrieben, welches sie mir zum Lesen da gelassen hat. 

Vor Weihnachten hab' ich mir "endlich" die Zeit genommen es zu lesen. 

Es hat mich nicht nur sehr berührt, es hat mich mitten ins Herz getroffen. Von Gänsehaut und feuchten Augen, über Herzklopfen bis hin zu einem wohligen Kribbeln im Bauch war alles dabei. Ich habe beim Lesen mit dem Kopf gewackelt, tief erkannt und beseelt gelächelt. 

Dieses Buch, das so viel Wissen und wertvolle Impulse so kompakt bündelt, ist es wirklich wert gelesen zu werden. Es nimmt Eltern mit auf eine kurzweilige Reise mit dem Ziel die Kinder aus einem wohlwollenden und liebevollen Blickwinkel zu betrachten. Erziehung "to go" gibt's in diesem Sinne nämlich nicht, was auch so sehr meiner Vorstellung von der Individualität und Besonderheit einer jeden Familie entspricht. 

Daniela gibt den Kindern eine Stimme und lässt die kleinen Experten zu Wort kommen. Sehr berührend und schön. Alles klingt so leicht und selbstverständlich und genau das wünsche ich mir für Familien. Dass das Zusammenleben mit Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit gelingen mag. Hand in Hand und in tiefer und inniger Verbundenheit."

Karin Reiff, Dezember 2019

" Von außen sieht es nach einem kleinen Büchlein aus - aber wenn man darin liest, stellt man sehr schnell fest, wie viel Herz und Liebe für Kinder in diesem Buch stecken! Ich möchte es mal so ausdrücken: dieses Büchlein ist in der PR-Abteilung der Kinder entstanden. Wir Erwachsenen sollten es deshalb unbedingt lesen, denn unsere Kinder haben nicht genug PR-Beauftragte und die brauchen sie doch, können sie sich doch noch nicht in unserer Erwachsenensprache ausdrücken. 

Aber auch für uns Erwachsene hält diese Büchlein einen goldenen Schatz bereit: die Erkenntnis, dass mit der Geburt eines Kindes unsere eigene Kindheit wieder aufbricht und dass wir dann zwei Möglichkeiten haben: "Deckel drauf und weiter" oder das schmerzliche Hinschauen, das aber der Weg in eine glückliche Zukunft ist. Mein ältestes Kind ist 21 Jahre alt und ich habe viele Erziehungsratgeber gelesen, aber diese, ich nenne es jetzt mal "Basiserkenntnis" hatte ich bislang noch nicht angetroffen. 

So ein kompaktes Bucht as so viel Anregung zum Leben mit Kindern beinhaltet hatte ich noch nie in der Hand. Wie gut, dass es das jetzt gibt! Ich hebe dieses Buch jetzt gut auf und schenke es meinen Kindern, wenn sie Eltern werden!"

Sarah Settgast

"Wie sind die Reaktionen auf deinen Ratgeber? Der ist wirklich richtig gut!"

 

Zitat eines junges Mannes ohne Kinder

 

 

 

 

"... die Tips für Familien kann man - find ich - zT schön auf andere Situationen übertragen"

 

 

Andrea, Mutter und Oma

 "Liebe Daniela,

ich habe Dein Buch bereits gelesen, und es hat mir sehr gut gefallen, weil es auf anschauliche und verständliche Weise viele Tipps und Beispiele gibt, und gerade für junge Eltern, die ihr erstes Kind bekommen haben und die natürlich viele Fragen haben, sehr verständliche und gute Antworten gibt. Ich bin mir sicher, dass es meinen Kindern eine gute Hilfe sein wird. Und damit auch vielen anderen Eltern.

Auch für mich waren die Beispiele hilfreich, denn wenn die Enkel dann da sind, kann auch ich davon noch einige Tipps verwenden.

Liebe Grüße, Andrea"